Zu Besuch in Mainz

Am Rhein liegt die Stadt Mainz in welcher ca. 209000 Einwohner leben. In Mainz wird kein Karneval oder Fasching, sondern die Politische Fastnacht, aus Tradition gefeiert.

Rundgang in Mainz

Ein Freund von meiner Freundin (meine Gastgeberin) führte uns durch die Altstadt von Mainz, welche aus Fachwerkhäuser und teilweise modernen Gebäuden besteht. Sehr beeindruckend war der Dom welcher über 600 Jahre gebaut wurde und einen Tag vor der Kircheneinweihung abgebrannt ist.

Das erste was ich von Mainz zu sehen bekam war der wunderschöne Bahnhof aus der Kaiserzeit, wo die Fassade von früher erhalten geblieben ist und mit modernen Elementen wie Leuchtreklame etc. versehen wurde. Das Bild von früher ist erhalten worden. In meiner Heimatstadt wird sehr auf Denkmalschutz geachtet, das teilweise Verbesserungen und kleine Veränderungen nicht mehr möglich sind. In Mainz werden hier sehr gute Kompromisse zwischen alt und neu gefunden (siehe Titelbild).

Der Freund holte uns am Hauptbahnhof und fuhr mit uns Bus in Richtung Altstadt. Er machte uns darauf aufmerksam das man die Parktickets auch als Bustickets nutzen kann. Dies stellte sich im Nachhinein als sehr gute Sparmöglichkeit heraus. Ich finde das andere Städte dieses System übernehmen sollten. Nach 3 Busstationen waren wir inmitten der Altstadt und für die Politische Fastnacht wurde gerade alles aufgebaut. Ich selber habe mit jeglicher Art von Fastnacht, Karneval oder Fasching meiner Probleme, ich brauche dies einfach nicht.

Die Römer in Mainz

Mainz ist eine sehr alte Stadt und wahrscheinlich älter als 2000 Jahre. Hin und wieder werden  Schiffe (Wracks) aus der Zeit der Römer gefunden. Diese werden in einem Museum ausgestellt in welchem es freien Eintritt gibt. Dort wurden Nachbauten der Schiffe gezeigt. Schnell fällt einem auf das Römer die Macht durch technische Errungenschaften erreicht haben.

Nach dem Museum ging es in einem Weinstube, dort habe ich ein typisch Mainzer Gericht gegessen – Fleischwurst mit Kartoffelsalat – dazu gab es eine Weinschorle mit Cola. Die Weinschorle mit Cola wird auch kalte Muschi genannt und ist das offizielle Getränk des FC St. Pauli aus Hamburg. Im Anschluss fuhren wir zurück zu dem Bahnhof und fuhren zurück nach Darmstadt zu dem zu Hause meiner Freundin.

Vielen Dank an Julian welcher uns die Stadt gezeigt hat.

Am Abend ging es in eine irische Bar von Darmstadt, wo einem Kumpel zu uns kam.